Welche Trommel passt zu mir ?

Fragen über Fragen....

Diese Zeilen sollten dir ein wenig helfen bei deiner Entscheidungsfindung.

Als Erstes unterscheiden sich die Häute in der Dicke und sie unterscheiden sich individuell auch in einer Tierart was Dicke und Klangspektrum angeht.

Mit jeder Haut kann ich theoretisch einen hohen
oder einen erdigen Klang erzielen.

Jede Trommel hat ihr Eigenleben,
und weiß oft besser, als man selbst, was man gerade braucht.

Dünnere Häute sind empfindlicher als dicke Häute.

So stell sich die Frage des Einsatzbereiches der Trommel.
Was Feuchtigkeitsschwankungen anbelangt.


Dünne Häute    wie Reh, Ziege dünner Hirsch, dünnes Pferd
sind mehr im Trockenen zu verwenden.

Mitteldicke Häute   wie Hirsch, Pferd und Pferdefellpergament - Kalb, Damwild und Rinderspaltpergament können zeitlich begrenzt auch im Feuchten
gespielt werden.

Dicke Häute  wie Rind sind am längsten resistent gegen Feuchtigkeit,
doch gibt es auch hier Grenzen.

Im Freien kann man sich allerdings das Element Feuer zu Hilfe
nehmen um einen Spannungsverlust auszugleichen.
(Sonne und Feuerstelle)

Um herauszufinden welche Tierhaut am besten zu Dir passt,
hast Du folgende Möglichkeiten

Schamanisches Reise
Meditation
Pendeln
Fühlen,
indem du Zettel mit Tiernamen schreibst, dich darauf stellst und fühlst,
was dir gut tut und Deíns ist.

Es gibt viele Möglichkeiten, entscheide nach deinem Gefühl.
Solltest du dennoch auf keinen grünen Zweig kommen.

*** Nicht verzagen Josef fragen***

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wohlfuehlwerkstatt