Gong-Meditation mit Marcus Fritz

und seinen sechs Paiste Symphonic Gongs
                                                                                      19:30 Uhr bis ca. 21:00 Uhr
in der Wohlfuehlwerkstatt, Hauptstrasse 29, 94547 Iggensbach


Erbetene Wertschätzung:
pro Gast: 15- € / bring a friend: 25,- €

ACHTUNG! Es sind nur begrenzte Plätze (ca. 11 Teilnehmer) verfügbar.
Verbindliche Reservierungen unter  

0160 98112814
oder per E-Mail
pax@druckforum.net

j-wohlfuehlwerkstatt@t-online.de

Bitte Liegeunterlagen mitbringen!!!!

 

 

 


„Der Gong ist der Kern des Klanges.“ (Yogi Bhajan)
Eingeleitet wird die Gong-Meditation durch anspielen eines großen Muschelhorns.
Ich spiele die Gongs sanft mit der Intention friedliche Stimmung zu schaffen.
Die Kraft der Gongs unterstützt uns dabei alte Strukturen zu überwinden und hilft uns in Harmonie mit Körper, Geist und Seele zu kommen.
Gleichzeitig wirken die mächtigen Instrumente auf das morphogenetische Feld der Erde und erhöhen die Schwingung.
Der Gong klingt nicht durch den einzelnen Schlag des Spielers, er ertönt durch den Sound, der vom letzten Schlag zurückkommt. Mit ihm vermischt er sich zu einem neuen Klang. Und mit jedem einzelnen Gongschlag addiert sich der Wiederklang des Gongs zu einem Klangraum, der die Meditierenden trägt. Der Gong durchbricht die Klangmuster der Teilnehmer und öffnet sie dadurch. Dies sorgt bei jedem Teilnehmer für unterschiedliche individuelle Erlebnisse.
Dieser Klangteppich legt die Gedankenwellen still und sie können Stress abbauen und vollkommene Entspannung erfahren. Wenn es Ihnen gelingt die Kontrolle über ihr Selbst loszulassen, kommen sie in den Zustand der Trance. Die Gehirnwellen verlangsamen sich, die Gedankte stehen still, Energie fließt durch den Körper.
Der Gong wird zunehmend als Möglichkeit entdeckt, die Teilnehmer einer Meditation zu ihrem Ursprung, dem eigenen „Urton“, zu führen. Die Frequenz des Gongs ist das Om oder Aum. Durch ihn erhalten wir die Chance, uns mit unserem Urton zu verbinden. In der yogischen Lehre heißt es, dass das Universum aus Klang erschaffen sei und sich alles in Frequenzen widerspiegele.
Die Gongherstellung ist eine schwere und schweißtreibende Arbeit. Der Bau dieser alten und seltenen Instrumente erfolgt traditionell in schwerer Handarbeit. Die Gongmeister der Firma Paiste in Norddeutschland beherrschen perfekt die Kunst, aus einer silbernen Metallscheibe einen exakt gestimmten Gong zu schmieden. Jeder Gong erhält so viele Hammerschläge wie nötig, keinen mehr. So verlassen pro Woche nur wenige der begehrten Instrumente den Werkraum.

Das sollten Sie zur Meditation mitbringen:
Damit Sie es bei der Gong Meditation bequem haben, bringen Sie bitte eine (Yoga-)Matte, ein kleines Kissen und eine Decke mit. Es können auch gerne eine große Flasche Trinkwasser, ein Talisman oder Kristalle mitgebracht werden, da diese durch die Gongschwingung energetisch geladen werden.

Zum Ablauf:
- 15 Min. einleitende Info und gemeinsames Einstimmen
- 60 Min. Gong Meditation
- 15 Min. Ausklingen und Erfahrungsaustausch

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wohlfuehlwerkstatt